Berlin : Anklage gegen Bande von Kinderwagendieben

-

Eine Bande von professionellen Kinderwagendieben muss sich vor dem Berliner Landgericht verantworten. Die drei mutmaßlichen Mitglieder sollen gewerbsmäßig Kinderwagen und Autozubehör gestohlen haben. Die Anklage der Staatsanwaltschaft wirft einer Krankenschwester im Erziehungsurlaub und einem arbeitslosen Ehepaar vor, zwischen Oktober vergangenen Jahres und Januar 2006 insgesamt 19 Kinderwagen gestohlen zu haben. Auch sollen sie Winterreifen, Radkappen und Kinderfahrräder entwendet haben, die zur Finanzierung des eigenen Lebensunterhaltes dienten. Die gestohlenen Gegenstände wurden auf Berliner Flohmärkten und über das Internet verkauft.

Nach dem Ergebnis der Ermittlungen folgten die 32, 33 und 35 Jahre alten Tatverdächtigen tagsüber im Berliner Stadtgebiet Eltern mit hochwertigen Kinderwagen bis nach Hause, um dann abends oder nachts die in Kellern und Hausfluren abgestellten Wagen zu entwenden. Der Zugang in die Anwesen soll den Tatverdächtigen mittels Scheckkarten und anderen Werkzeugen gelungen sein. Die Schlösser, mit denen die zwischen 150 und 900 Euro teuren Wagen gesichert waren, sollen die Täter mit Bolzenschneidern durchtrennt haben. Ein Termin für die mündliche Hauptverhandlung vor der Großen Strafkammer am Landgericht Berlin steht noch nicht fest. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben