• Anklage gegen Ex-Chef der Treberhilfe Staatsanwalt wirft Ehlert Steuerhinterziehung vor

Berlin : Anklage gegen Ex-Chef der Treberhilfe Staatsanwalt wirft Ehlert Steuerhinterziehung vor

Harald Ehlert, der Gründer und langjährige Chef der Treberhilfe, kommt vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Sonnabend, dass gegen den einstigen Geschäftsführer des Sozialdienstleisters Anklage erhoben wurde. Die Anklage sei ihm zugestellt und zur Hauptverhandlung zugelassen worden, sagte Gerichtssprecher Tobias Kähne. Auch ein Termin steht fest: Am 26. August soll der Prozess vor dem Landgericht Berlin beginnen, vier Verhandlungstage sind bislang angesetzt. Was Ehlert genau vorgeworfen wird, dazu wollte die Staatsanwaltschaft unter Bezug auf das Steuergeheimnis keine Auskünfte geben. Klar ist nur, dass die Anklage nicht auch wegen Untreue erhoben wurde – ein Vorwurf, der immer wieder im Raum gestanden hatte.

Ehlert war Anfang 2010 bundesweit bekannt geworden. Berichte über einen Dienstwagen-Maserati samt Chauffeur und einen luxuriösen, durch öffentliche Gelder ermöglichten Lebensstil setzten vorübergehend die Sozialbranche unter Generalverdacht. In der Folge wurde Ehlert zum Rückzug gedrängt, die Treberhilfe ging insolvent, ihre Arbeit wurde durch die „Neue Treberhilfe“ fortgesetzt. Ehlert erlitt vor dem Arbeitsgericht mehrere Niederlagen beim Versuch, seinen alten Job zurückzubekommen. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben