Berlin : Anklage gegen Landowsky zugelassen Entscheidung des Landgerichts

-

15 frühere Spitzenmanager der Bank Berlin Hyp müssen sich nun doch vor Gericht verantworten. Am Montag ließ das Landgericht die Anklage und damit die Eröffnung des Hauptverfahrens gegen die Beschuldigten zu, bestätigte Justizsprecher Michael Grunwald. Unter ihnen ist auch der frühere Vorstandschef der Bank und ehemalige CDUSpitzenpolitiker, KlausRüdiger Landowsky. Den Beschuldigten wird Untreue in besonders schwerem Fall vorgeworfen. Laut Anklage, die die Staatsanwaltschaft bereits im Dezember vergangenen Jahres erhoben hatte, sollen die Manager für die Vergabe unzureichend gesicherter Kredite in Höhe von 470 Millionen Mark (rund 240 Millionen Euro) an die Immobilienfirma Aubis verantwortlich sein. Ein Termin für das Verfahren steht noch nicht fest.

In den vergangenen Monaten war mehrfach in der Öffentlichkeit spekuliert worden, dass das Hauptverfahren möglicherweise gar nicht eröffnet werden wird. Als Indiz dafür galt Juristen unter anderem eine vom Kammergericht abgewiesene Schadenersatzklage, die die Bank gegen vier ihrer ehemaligen Topmanager, darunter Klaus-Rüdiger Landowsky, angestrengt und verloren hatte. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben