Berlin : Anklage nach Angriff auf Rollstuhlfahrer

-

Gegen die drei Jugendlichen, die am 11. April auf dem UBahnhof Lipschitzallee einen Rollstuhlfahrer und dessen Bruder angegriffen und schwer verletzt haben, hat die Berliner Staatsanwaltschaft gestern Anklage erhoben. Dem jüngsten der drei, Pascale B. (15), wird versuchter Totschlag und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Adam R. (16) und Sahin D. (17) müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Wie berichtet, sollen die drei Jugendlichen das Brüderpaar Thomas L. (41) und Stefan T. (43) am späten Abend des 11. April zunächst angepöbelt haben. Dann sollen die Jugendlichen zuerst auf den Rollstuhlfahrer Thomas L. eingetreten haben. Sein Bruder habe ihn schützen wollen. Daraufhin sei auch er geschlagen worden und von Pascale B. zudem drei Mal mit einem Springmesser in den Oberkörper gestochen worden. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt, konnte aber durch eine Notoperation gerettet werden. Die Jugendlichen kamen in Untersuchungshaft. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben