Berlin : Anklagen wegen Kindestötung

NAME

Die Staatsanwaltschaft hat in drei Fällen Anklage gegen Eltern wegen der Tötung ihrer Kinder erhoben. Im einen Fall soll eine 16-Jährige ihr Neugeborenes diesen Jahres gleich nach der Entbindung getötet haben. Das tote Baby wurde im April in einem Müllcontainer in Lichtenberg gefunden.

In einem anderen Fall sind ein 19-Jähriger und eine 27-Jährige wegen gemeinschaftlichen Mordes an dem Sohn der Frau angeklagt. Der Dreijährige war unter anderem im Januar dieses Jahres schwerst von den beiden misshandelt worden, zum Beispiel indem er kräftig mit dem Kopf gegen einen Schrank geschlagen wurde.

Bereits am Vortag hatte die Staatsanwaltschaft Anklage gegen eine 22-jährige Russin erhoben, die ihren zweijährigen Sohn ohne Essen und Trinken allein in der Wohnung zurückgelassen hatte. Die Polizei fand die mumifizierte Leiches des Jungen im Januar dieses Jahres. Der Junge saß zusammengekauert in einer Ecke der völlig verwahrlosten Wohnung in Wilmersdorf. fk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben