• Anrufer stimmen gegen Umbau des Breitscheidplatzes: Nur 26,1 Prozent wollen die Neugestaltung

Berlin : Anrufer stimmen gegen Umbau des Breitscheidplatzes: Nur 26,1 Prozent wollen die Neugestaltung

Der Breitscheidplatz braucht keine Schönheitskur - meinen zumindest die Anrufer bei Pro & Contra. 73,9 Prozent votierten gegen die geplante Neugestaltung. Nur 26,1 Prozent waren in der Telefonabstimmung für den Umbau. Im Internet waren die Verhältnisse noch viel eindeutiger: Nur sehr wenige Surfer klickten unter www.meinberlin.de/ted für den Umbau.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat vor, den Breitscheidplatz vom Jahr 2002 an völlig umzugestalten. Wie berichtet, wird der Platz mit beleuchtetem Pflaster versehen. So sollen Drogensüchtige und Obdachlose vertrieben werden. Die Bäume verschwinden, damit der Blick auf die Gedächtniskirche frei wird. An den Rändern des Platzes sollen neue Bäume gepflanzt werden. Der Autotunnel wird zugeschüttet. Darüber freuen sich vor allem Radfahrer, die sich derzeit zwischen den Passanten hindurch über den Platz schlängeln müssen oder verbotswidrig durch den Tunnel sprinten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben