Berlin : Ans Wasser gezogen

Im Siedlungsgebiet in der Rummelsburger Bucht leben schon 4000 Menschen

-

Die Rummelsburger Bucht boomt. Rund 2000 Wohneinheiten sind fertig gestellt, gut 4000 Menschen leben bereits in dem neuen Siedlungsgebiet. Dabei setzt man jetzt verstärkt auf den Bau von EinfamilienReihenhäusern mit flexiblem Grundriss, der Wohnen und Arbeiten unter einem Dach ermöglichen soll.

Nach dem Wegfall der öffentlichen Förderung für den Wohnungsbau in Berlin, die hier 2001 noch rund 70 Prozent ausmachte, war eine völlige Umorientierung erforderlich. Die neuen Modelle eigentumsorientierten Wohnungsbaus hätten sich voll bewährt, sagt Uli Hellweg, Geschäftsführer der Wasserstadt GmbH. Besonders die „Berlin Terraces“, multifunktionale Stadthäuser mit Garten und Dachterrasse, seien gefragt. 62 sind fertig gestellt, 99 weitere vertraglich gesichert. Eine besondere Variante bildet das „Artist Village“, dessen Bau im Frühjahr beginnt. Die hier entstehenden Häuser verfügen über großzügige Künstlerateliers. Auch das Baugruppenmodell, bei dem sich mehrere Bauherren zu einer Gemeinschaft zusammenfinden, bewährte sich. 50 Häuser sind fertig gestellt oder im Bau. Vier weitere Gruppen starten im März, fünf Initiativen suchen noch Mitglieder. Interessenten kommen inzwischen auch aus Mitte und Schöneberg. Im Herbst sollen am Stralauer Ufer die ersten von acht schwimmenden Häusern vor Anker gehen. Und am Rummelsburger Ufer werden größere Terrassenhäuser geplant. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar