Berlin : Anschlag auf Mompers Auto: Ehemaliger Regierender Bürgermeister saß nicht im Wagen

host

Auf den Wagen des früheren Berliner Bürgermeisters Walter Momper ist am Donnerstagabend geschossen worden. Momper habe gegen 17 Uhr gemerkt, dass die Seitenscheibe seines roten Audi zersplittert sei, sagte ein Polizeibeamter. Der leere Wagen parkte in der Kreuzberger Fichtestraße in der Nähe von Mompers Wohnung. Der SPD-Politiker hatte zunächst gar nicht bemerkt, dass ein Schuss abgegeben worden wurde. Er brachte den Wagen in die Werkstatt, wo Mechaniker im Wageninneren ein Projektil gefunden hätten. Daraufhin wurde der Staatsschutz eingeschaltet. Um was für eine Waffe es sich handelte, war am Freitagabend noch unklar. Momper erhielt Personenschutz. Die Beamten schlossen weder einen gezielten Anschlag noch einen Zufall aus. Auf den Wagen des Politikers waren wiederholt Brandanschläge verübt worden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar