Berlin : Anspruch und Wirklichkeit

-

Der Fahrgast muss sich „geborgen“ fühlen. Dieses „sichere Wohlbefinden“ erfordert einen jederzeit erreichbaren Ansprechpartner für den Kontakt mit den Unternehmen.

Tatsächlich hat die BVG ihr Personal längst von den Bahnhöfen abgezogen, die SBahn will ihr nun bei den meisten Stationen folgen.

SAUBERKEIT

Bei Fahrtantritt müssen alle Fahrzeuge gereinigt sein, gleichmäßig durchsichtige Scheiben haben. Stark verschmutzte Fahrzeuge werden getauscht.

Tatsächlich sind Bahnen und Busse inzwischen

wieder oft tagelang beschmiert und verdreckt

unterwegs. BVG und S-Bahn sparen hier.

SERVICE

Dazu gehören Fahrgastinformationen und bequem erreichbare Verkaufsstellen für Fahrscheine.

Tatsächlich sind Hinweise nicht immer aktuell, und vor allem die BVG reduziert die Zahl ihrer Verkaufsstellen und Automaten. Nicht einmal bei der Hauptverwaltung kann man derzeit Fahrscheine kaufen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar