Berlin : Anstich am Alexanderplatz

Am heutigen Freitag ab 18 Uhr wird das „Hofbräu Berlin“ am Alexanderplatz eröffnet. Die Betreiber wollen damit „ein starkes Stück bayerischen Lebensgefühls“ nach Berlin bringen, angeblich ist es mit 6000 Quadratmeter Fläche auch das größte Wirtshaus Europas. Die Holzbänke sind insgesamt 2000 Meter lang, täglich sollen bis zu 3000 Liter Hofbräu-Bier ausgeschenkt werden. Den ersten Fassanstich wird Meisterkoch Alfons Schuhbeck vornehmen, am Eröffnungsabend gibt es eine deutsche Meisterschaft im Weißwurst-Zuzeln. Das Restaurant entstand im ehemals sogenannten „Fresswürfel“, jener Großkantine in der Karl-Liebknecht-Straße 30, wo einst das Mittagessen für die Mitarbeiter aller umliegenden Büros und Verlage verabreicht wurde. Nach der Wende gab es hier Küchenmöbel – nun erfüllt der Bau im neuen weiß-blauen Gewand wieder seinen ursprünglichen Zweck. Das Brauhaus ist Donnerstag bis Sonnabend von 10 bis 2 Uhr geöffnet, Sonntag bis Mittwoch bis 1 Uhr. www.berlin-hofbraeu.de. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben