Berlin : Anstieg von Straftaten auch in Brandenburg

-

In Brandenburg prügeln Rechtsextremisten offenbar noch stärker als im vergangenen Jahr. Bis Ende Oktober seien im Bereich des Polizeipräsidiums Potsdam 40 rechte Gewalttaten registriert worden, sagte der Chef der Behörde, Bruno Küpper, dem Tagesspiegel. Dies seien drei Delikte mehr als von Januar bis Oktober 2002. Die Gesamtzahl rechter Taten sei jedoch gesunken, von 440 auf 407. Diese Zahlen seien vorläufig, betonte Küpper. Das Präsidium Frankfurt (Oder) hat ebenfalls eine Zunahme der Gewalttaten festgestellt. Diese sei aber „geringfügig“, hieß es. Im Unterschied zum Präsidium Potsdam gibt es auch „ein leichtes Plus“ bei der Gesamtzahl der rechten Delikte. fan

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben