Antisemitismus : 16-jähriger Kippaträger geschlagen

Ein 16-Jähriger, der die jüdische Kopfbedeckung Kippa trug, ist am Sonntagabend in Mitte von Jugendlichen beleidigt und geschlagen worden.

Berlin - Der 16-Jährige war zusammen mit einem 15 Jahre alten Begleiter in einem S-Bahnzug der Linie 1 zwischen den Bahnhöfen Unter den Linden und Friedrichstraße zunächst von Jugendlichen antisemitisch beleidigt worden. Kurz bevor die drei bis vier Tatverdächtigen den Waggon verließen, schlug einer dem 16-Jährigen mit der Hand ins Gesicht, teilte die Polizei mit.

Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde leicht verletzt und erstattete Anzeige bei der Polizei. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar