Berlin : Anwohnerausweise für die Love Parade

Konzept fürs Hansa-Viertel

-

Die LoveParade-Organisatoren setzen in diesem Jahr auf gute Zusammenarbeit mit den Anwohnern entlang der Strecke. Insbesondere für das Hansaviertel ist ein neues Verkehrskonzept entwickelt worden, wie die Planetcom GmbH am Sonnabend mitteilte. Da besonders campende und parkende Jugendliche die Anwohner in der Vergangenheit störten, sollen in diesem Jahr erstmals Halteverbote und Straßensperren gelten. Für die Anwohner gibt es Einfahrtsscheine, die noch bis zum 4. Juli 2003 im Gemeindebüro der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche, Händelallee 20 in Tiergarten, ausgestellt werden. Nachzügler können sich das Papier am 10. Juli abholen oder am Tag vor der Love Parade an einem Last-Minute-Counter in der Altonaer Straße unter der S-Bahn-Brücke. Sperren werden an der Altonaer Straße, Claudiusstraße, Bartningallee, Bachstraße und hinter der Esso-Tankstelle eingerichtet. Die Sperrungen beginnen am 11. Juli um 20 Uhr und enden am 13. Juli um 5 Uhr. ddp

Mehr Infos im Internet unter

www.loveparade.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar