Berlin : Anwohnerin klagt: Eilantrag gegen den Umbau in Tegel

kt

Gegen die geplante "Kapazitätsausschöpfung" durch einen Umbau des Flughafens Tegel hat eine Anwohnerin jetzt einen Eilantrag auf Untersagung der Arbeiten beim Oberverwaltungsgericht eingereicht, teilte ihr Anwalt mit. Das Bezirksamt hat mit Rückendeckung der Senatsstadtentwicklungsverwaltung die Baugenehmigung erteilt. Die Flughafengesellschaft will im bisherigen Parkhaus 24 zusätzliche Abfertigungsschalter installieren, die nach Angaben von Flughafensprecherin Rosemarie Meichsner bei einer großen Nachfrage den Andrang entzerren sollen. Die Kritiker befürchteten dagegen, dass dadurch die Kapazität des Flughafens erweitert werde. Dann sei aber ein umfangreicheres Planfeststellungsverfahren erforderlich, das auch eine Bürgerbeteiligung einschließt.

Nach Angaben der Flughafengesellschaft führen die zusätzlichen Schalter nicht zu mehr Starts und Landungen in Tegel. Zu Hauptverkehrszeiten seien die Kapazitäten der Pisten bereits ausgelastet.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben