Berlin : AOK-Berlin startet Bonusprogramme Zusatzversicherungen möglich

-

Die Berliner AOK bietet ihren 775000 Versicherten vom kommenden Jahr an zahlreiche Bonusprogramme und kostenpflichtige Zusatzleistungen an. Das beschloss der Verwaltungsrat der Kasse am Montagabend. Ab dem 1. Januar erlässt die AOK denjenigen Versicherten, die sich in eines der so genannten Chronikerprogramme einschreiben, einmalig die Praxisgebühr von zehn Euro. Derzeit existieren in Berlin zwei solcher Programme: für die Diabetes (Typ II) und für Brustkrebs. Weitere, so für Asthma, Herzerkrankungen und Diabetes Typ I (angeborene Zuckerkrankheit) sollen folgen.

Außerdem bietet die Kasse verschiedene Bonusmodelle an, die ab dem 1. April in Kraft treten sollen. Wer dann zum Beispiel eine Selbstbeteiligung bei den Behandlungskosten von jährlich bis zu 350 Euro vereinbart, erhält am Ende des Jahres einen Bonus von bis zu 300 Euro. Und schließlich wird die Kasse auch Zusatzversicherungen in Zusammenarbeit mit der privaten Krankenversicherung DKV anbieten. So zum Beispiel für Chefarztbehandlungen, Zahnersatzzuschuss oder alternative Heilmethoden.

Für alle diese neuen Leistungen benötigt die AOK die Zustimmung der Senatsgesundheitsverwaltung. AOKChef Rolf D. Müller erwartet diese Erlaubnis bis Weihnachten. I.B.

Weitere Infos über die AOK-Geschäftsstellen

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben