Berlin : Appell an die Wettergötter

Genug vom Regen: „Let the sun shine“ ist das Motto des diesjährigen Karnevals der Kulturen. Umrahmt wird die Parade am Pfingstsonntag von einem viertägigen Straßenfest

-

Nach den nassen Erfahrungen der letzten Jahre erschien den Veranstaltern des Karnevals der Kulturen nur ein Motto passend, unter das sie den traditionellen Umzug stellen wollten: Let the sun shine! Auf dass die Wettergötter an diesem Pfingstsonntag ein Einsehen haben und endlich wieder die Sonne auf die Tänzer, Trommler und alle anderen Teilnehmer und Zuschauer der Parade scheinen möge. Doch trotz Dauerregens kamen im vergangenen Jahr 500 000 Zuschauer. „Egal ob es regnet oder gar schneit, der Karneval hat inzwischen eine ungeheure Bedeutung für die Stadt“, sagte gestern die Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Marieluise Beck, bei der Vorstellung des Programms. Bei gutem Wetter rechnen die Organisatoren diesmal mit 800 000 Zuschauern.

105 Gruppen mit rund 4000 Akteuren aus aller Welt werden sich am 8. Juni wieder auf den Weg machen. Die Route führt vom Hermannplatz über Hasenheide und Gneisenaustraße bis zur Yorckstraße Ecke Möckernstraße. Der Karnevalsumzug beginnt um 12.30 Uhr und soll gegen 21.30 Uhr beendet sein. Die Parade ist wie in den vergangenen Jahren der Höhepunkt des Kreuzberger Karnevals. Umrahmt wird sie von einem viertägigen Straßenfest auf dem Blücherplatz, der Blücher und der Zossener Straße, das am Freitagabend beginnt und am Pfingstmontag endet. Auf vier Bühnen präsentieren sich Musik-, Tanz- und Theatergruppen aus den verschiedensten Herkunftsländern. Mit dabei ist auch das international bekannte Roma-Theater Pralipe. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Prämiierung des originellsten Wagens oder der besten Formation.

Der Auftakt zum Karneval findet bereits am nächsten Wochenende statt. Im Sommergarten des Pfefferbergs geht am 31. Mai und am 1. Juni ein brasilianisches Festival über die Bühne. Ebenfalls an diesem Wochenende werden die Kleinen auf die Straße gehen. Der Kinderkarneval am 31. Mai hat den „Zauberwald“ zum Thema. Die Route führt diesmal ab 14 Uhr vom Reuterplatz in Neukölln zum Görlitzer Park. sik

100 000 Programmhefte werden in Kneipen, Kinos oder bei Kulturveranstaltungen ausgelegt. Informationen gibt es zudem im Internet unter www.karneval-berlin.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben