Berlin : Aqua-Fitness: Eine für alle

-

AQUA-FITNESS – WAS IST DAS?

Aqua-Fitness ist ein Oberbegriff für die verschiedensten Bewegungsarten im Wasser. Fast jeder Trend lässt sich unter Wasser bringen: Es gibt Aqua Kick-and-Box, Aqua Step, Aqua Pilates und Aqua Cycling. Längst ist die frühere „Wassergymnastik“ weg vom Seniorenimage und hat unglaublichen Zulauf. Allein in Berlin gibt es mehr als hundert Anbieter. Jedes noch so kleine Bad in nahezu jedem Kiez bietet Kurse an. Und: Geselliger als einsames Bahnenziehen ist das Training obendrein.

FÜR WEN EIGNET SICH AQUA-FITNESS?

Aqua-Fitness ist eine Bewegungsform für jeden. Sie belastet die Gelenke kaum, entlastet bei den Übungen vom Gewicht und trainiert Koordination, Beweglichkeit, Gleichgewicht und Leistungsfähigkeit. Ein passendes Training also für Bewegungsmuffel wie auch für Leistungssportler. Denn jeder bestimmt selbst, wie intensiv sein Training ist, indem er Gewichte, Poolnudel oder Hantel dazunimmt, sich schneller oder langsamer bewegt, mit mehr oder weniger Druck im Wasser arbeitet.

WAS KANN ICH ERREICHEN?

Aqua-Fitness trainiert Kondition, Herz und Kreislauf. Außerdem stärkt es den gesamten Bewegungsapparat. Der Wasserwiderstand, gegen den man bei den Übungen anstrampelt, -joggt und -springt, ist hoch: Geschwindigkeit hoch zwei. Das heißt: Wer eine Übung doppelt so schnell ausführt, erhöht den Widerstand um das Vierfache. Das macht das Training im Wasser viel effektiver als zu Lande. Auftrieb und Aufhebung der Schwerkraft bewirken zudem, dass die Gelenke geschont werden. Die Massagewirkung des Wassers fördert zusätzlich die Durchblutung der Haut, der Muskeln und des Bindegewebes. Das entschlackt das Gewebe und strafft den Körper. Und: Muskelkater gibt es nicht.

DARAUF MÜSSEN SIE ACHTEN

Bewegung im Wasser ist für jeden gut, allerdings nicht bei jeder Temperatur. Bei niedrigem Blutdruck, Venenerkrankungen oder Übergewicht lieber in kühlerem Wasser trainieren, bei Gelenkerkrankungen und Rückenschmerzen besser in warmem. Aqua-Fitness bei mittlerer Temperatur ist übrigens auch geeignet für Asthmatiker. Denn die Bewegung im Wasser stärkt auch die Atemmuskulatur. Zudem entspannt die feuchte, warme Luft die Bronchien. pul

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben