Arbeiterwohlfahrt in Berlin : Traditionsreich, aber insolvent

DIE EINRICHTUNGEN

Der Landesverband der Arbeiterwohlfahrt in Berlin und seine Tochtergesellschaften betreiben vier Seniorenpflegeheime, ein Krankenhaus, ein Landesjugendwerk und Beratungsstellen für Migranten.

DIE MITARBEITER

Etwa 115 Menschen arbeiten hauptamtlich bei der Berliner AWO, darunter hauptsächlich Pflegefachkräfte wie Alten- und Krankenpfleger, zudem 350 Freiwillige im Sozialen Jahr und 1200 ehrenamtlich.

DIE FINANZEN

Der Landesverband setzt pro Jahr 3,3 Millionen Euro um, die Pflegegesellschaften etwa 27 Millionen Euro. Am Montag wurde Insolvenz angemeldet. Der Grund: Altschulden in Millionenhöhe. ks

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben