Arbeitnehmer : Berliner sind bundesweit am häufigsten krank

Berliner Arbeitnehmer melden sich im Vergleich mit anderen Bundesbürgern am häufigsten krank. Ganze 18,6 Tage fehlen sie im Schnitt, dicht gefolgt von Brandenburg.

Wer fehlt am Arbeitsplatz noch häufiger als die Brandenburger? Die Berliner.
Wer fehlt am Arbeitsplatz noch häufiger als die Brandenburger? Die Berliner.Foto: dapd

Die Arbeitnehmer in Brandenburg sind einer Studie zufolge besonders oft krank. So fehlten die Beschäftigten im vergangenen Jahr krankheitsbedingt an 18,3 Arbeitstagen, wie aus dem am Freitag veröffentlichten BKK-Gesundheitsreport hervorgeht. Das sei bundesweit der zweithöchste Wert nach Berlin (18,6 Tage). Den niedrigsten Krankenstand verzeichnete Bayern. Dort fehlten die Beschäftigten an 13,3 Tagen.

Am häufigsten nicht zur Arbeit kamen die Beschäftigten wegen Muskel- und Skeletterkrankungen, Atemwegsproblemen oder psychischen Belastungen. Postboten (21,4 Tage) und Müllmänner (19,9 Tage) wiesen die meisten Fehlzeiten wegen gesundheitlicher Probleme auf. (dapd)

10 Kommentare

Neuester Kommentar