Berlin : Arbeitsgruppen reden über Solidarpakt Nächste große Runde im Juli

NAME

Am Dienstag beginnen die Gespräche der sieben Arbeitsgruppen, die die Solidarpakt-Gespräche vorbereiten sollen. Die Arbeitsgruppen setzen sich aus je drei Gewerkschaftsmitgliedern, einem Vertreter des Hauptpersonalrats und vier Arbeitgebervertretern zusammen. Vor der nächsten Großen Runde Anfang Juli mit den Gewerkschaftsspitzen, dem Regierenden Bürgermeister und den Senatoren werden sich die Arbeitsgruppen noch zweimal treffen. Im Einzelnen werden die Gewerkschafts- und Arbeitgebervertreter über das Personalüberhangsmanagement, um die Verwaltungsgreform, die Personalplanung und die Kostenreduzierung unterhalb tariflicher Regelungen sprechen. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben