Arbeitslosenzahlen : Weniger Arbeitslose in Berlin

In der Hauptstadt ist die Zahl der Arbeitslosen im August zurückgegangen - allerdings nur im Vergleich zum Juli.

Berlin (31.08.2005, 10:35 Uhr) - Die Zahl der Arbeitslosen in Berlin ist im August zurückgegangen. Insgesamt waren Ende des Monats 318.687 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Juli bedeutet dies einen Rückgang um annähernd 7.500. Verglichen mit dem August 2004 ist dies jedoch ein Anstieg um fast 21.000. Die Arbeitslosenquote sank im Monatsvergleich von 19,4 auf 19,0 Prozent. Im August 2004 lag sie allerdings erst bei 17,6 Prozent.

Damit war die leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt auch in der Hauptstadt zu spüren. Im Juli waren die Zahlen in Berlin entgegen dem Bundestrend wieder gestiegen. Insgesamt sind nach der jüngsten Statistik in Berlin rund 1,012 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, fast 29.000 weniger als vor einem Jahr. Diese Zahlen stammen allerdings von Ende Mai. Neuere Angaben gibt es nicht.

Auch bei den Langzeitarbeitslosen gab es im August eine Verbesserung. Derzeit sind in der Haupstadt 126.600 Menschen bereits seit mehr als einem Jahr arbeitslos gemeldet, ein Prozent weniger als im Juli. Auch bei den Arbeitslosen unter 25 Jahren (39.900) sowie den Arbeitslosen über 50 Jahren (70.900) konnten die Arbeitsagenturen eine sinkende Tendenz berichten. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben