Arbeitsmarkt : Arbeitslosenzahl in Berlin weiter gesunken

Berlin holt im Ländervergleich auf: Im Bundesland mit der höchsten Arbeitslosenquote sinkt die Zahl der Erwerbslosen auch im November. Ähnlich positiv sieht die Tendenz in der Region Berlin-Brandenburg aus.

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Berlin im November weiter zurückgegangen.
Die Zahl der Arbeitslosen ist in Berlin im November weiter zurückgegangen.Foto: dapd

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Berlin auch im November leicht zurückgegangen. 201 325 Menschen waren arbeitslos gemeldet, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mit. Damit gibt es 4202 Arbeitslose weniger als im Oktober und 9528 weniger als noch vor einem Jahr. Mit einer Arbeitslosenquote von 11,4 Prozent bleibt Berlin zwar weiterhin Schlusslicht im Ländervergleich. Der Rückstand zum Land Mecklenburg-Vorpommern, das auf dem vorletzten Platz des Vergleichs lag, sank jedoch. Bundesweiter Spitzenreiter bleibt Bayern mit einer Quote von 3,4 Prozent.

Die Arbeitslosenquote in Berlin lag 0,3 Prozentpunkte unter der Quote des Vormonats und 0,8 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Der Chef der regionalen Arbeitsagentur, Dieter Wagon, zeigte sich erfreut über den Rückgang: „Die wirtschaftliche Entwicklung in Berlin ist weiterhin gut.“ Bundesweit war die Zahl der Arbeitslosen im November um 2000 auf 2 751 000 gesunken. Das waren 38 000 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mit.

In der Region Berlin-Brandenburg waren 326.496 Arbeitslose registriert, 3.788 weniger als im Vormonat und 14.910 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote in der Region war mit 10,5 Prozent 0,1 Punkte niedriger als im Vormonat. (dapd/dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben