Berlin : Arbeitsmarkt: Chancen für Azubis: Die Hotelbranche boomt

obs

In keiner Branche in Berlin wächst die Zahl der Ausbildungsverhältnisse so schnell wie bei Hotels und Gaststätten. Im "Adlon" etwa begannen vor drei Jahren 22 Lehrlinge; in diesem Jahr waren es 34. Insgesamt bilden etwa 530 Berliner Betriebe 4500 junge Leute in gastgewerblichen Berufen aus - als Fachleute für Küche, Restaurant- oder Hotelbetrieb. Bundesweit sind es sogar mehr als 90 000. Ein Renner ist laut Deutschem Hotel- und Gaststättenverband die Ausbildung zum "Fachmann für Systemgastronomie". In diesem relativ neuen Ausbildungszweig werden vor allem betriebswirtschaftliche Kenntnisse vermittelt. Absolventen haben gute Chancen, Filialleiter in Restaurantketten zu werden. Wer Karriere in einem großen Hotel machen will, sollte sich schon jetzt umsehen, um im nächsten Sommer beginnen zu können. Für alle Ausbildungsberufe genügt zwar formal ein Realschulabschluss, aber gerade Nobelhäuser bevorzugen Abiturienten. Die Berliner Hotel- und Gaststätten-Innung hält eine Liste der Ausbildungsbetriebe bereit, die für fünf Mark in der Knesebeckstraße 99 in Charlottenburg zu bekommen ist: montags bis donnerstags von 8 bis 16.30, freitags bis 15 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar