Arbeitsmarkt : Frühjahrsbelebung lässt Arbeitslosigkeit sinken

In Berlin und Brandenburg ist die Arbeitslosigkeit im April erneut zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 25.000 Menschen weniger auf Jobsuche.

In der Region waren 398.597 Menschen erwerbslos gemeldet, 13.214 weniger als im Vormonat und 24 798 weniger als vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Punkte auf 13,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie noch 0,5 Punkte höher gelegen.
Im Land Brandenburg reduzierte sich die Zahl der Erwerbslosen im April auf 158.795. Das waren 11.627 Menschen weniger ohne Job als im März und 19.343 weniger als vor einem Jahr. Die Erwerbslosenquote sank damit gegenüber dem Vormonat um 0,9 Prozentpunkte auf 11,9 Prozent. Sie lag um 1,3 Punkte unter dem Vorjahreswert.
In Berlin waren im April 239 802 Menschen offiziell ohne Job, 1587 weniger als im März. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Erwerbslosen um 5455. Die Arbeitslosenquote ging gegenüber dem Vormonat um 0,1 Punkte auf 14,2 Prozent zurück und lag damit 0,3 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. (ho/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben