Arbeitsmarkt im Februar : Weniger Erwerbslose in Berlin, mehr in Brandenburg

Gespaltenes Bild auf dem Arbeitsmarkt: Während die Zahl der Berliner Erwerbslosen im Februar leicht zurückgegangen ist, stieg sie in Brandenburg saisonbedingt leicht an.

Der Arbeitsmarkt gibt im Februar ein gespaltenes Bild ab.
Der Arbeitsmarkt gibt im Februar ein gespaltenes Bild ab.Foto: dpa

Während sich der Berliner Arbeitsmarkt im Februar minimal entspannt hat, sind in Brandenburg etwas mehr Menschen erwerbslos als im Vormonat. Die Zahl der Arbeitslosen in der Bundeshauptstadt sank gegenüber Januar um 51 auf 228.137, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Jahr zuvor waren es sogar 12.178 Arbeitslose weniger. Die Erwerbslosenquote lag mit 13,2 Prozent unverändert zum Januar-Wert.

In Brandenburg ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar dagegen saisonbedingt leicht 154.139 gestiegen. Nach Angaben der Regionaldirektion waren das 2.187 Menschen mehr als im Vormonat, aber 8.669 weniger als vor einem Jahr. Die Erwerbslosenquote lag mit 11,5 Prozent um 0,1 Prozentpunkte über der des Vormonats, aber um 0,7 Punkte unter dem Wert vom Februar 2011.

In der Gesamtregion Berlin-Brandenburg waren im Februar 382.276 Arbeitslose gemeldet - 2.136 mehr als im Vormonat, aber 20.847 weniger als vor einem Jahr. Die Erwerbslosenquote betrug 12,5 Prozent und lag damit 0,1 Punkt höher als im Januar und 0,7 Punkte niedriger als im Februar 2011.

(dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben