Arbeitsmarkt : Knapp 325.000 Arbeitslose in Berlin

Die Zahl der Arbeitslosen in Berlin ist im Mai leicht gesunken.

Berlin (31.05.2005, 10:27 Uhr) - Zum Monatsende waren insgesamt 324 990 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte. Vor einem Monat gab es in Berlin noch nahezu 7900 Erwerbslose mehr. Die Arbeitslosenquote sank von 19,7 auf 19,2 Prozent. Im Vergleich zum Mai vergangenen Jahres erhöhte sich die Arbeitslosenzahl allerdings um mehr als 25 000. Die Quote lag vor einem Jahr bei 17,7 Prozent.

Die leichte Besserung im Vergleich zum Vormonat wird von Fachleuten hauptsächlich auf die übliche Frühjahrsbelebung zurückgeführt. In anderen Bundesländern war diese Tendenz allerdings deutlich stärker ausgeprägt als in Berlin. Mit Sorge wird in der Hauptstadt vor allem die anhaltend hohe Zahl an Langzeitarbeitslosen betrachtet: Weiterhin sind mehr als 126 000 Menschen bereits seit mehr als einem Jahr ohne Anstellung. Ihre Zahl sank im Vergleich zum Vormonat nur geringfügig um 0,5 Prozent.

Eine deutliche Besserung gab es dagegen bei den jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren. Ihre Zahl sank im Mai um 6,6 Prozent auf 37 300. Bei den älteren Arbeitslosen über 50 Jahren war der Rückgang um 0,8 Prozent auf jetzt noch knapp 73 500 nur gering. Die Zahl der Arbeitslosen über 55 Jahren erhöhte sich sogar geringfügig um 0,3 Prozent.

Insgesamt waren Ende Februar in Berlin 1,026 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat bedeutet dies einen Stellenabbau um 20 800 Arbeitsplätze oder 2,0 Prozent. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar