Arbeitsniederlegung : BSH wird unbefristet bestreikt

Mit der Frühschicht hat ein unbefristeter Streik der Metaller von Bosch-Siemens-Hausgeräte (BSH) in Berlin-Spandau für den Abschluss eines Sozialtarifvertrages begonnen.

Berlin - Mehrere hundert Metaller befänden sich im Ausstand, sagte ein IG-Metall-Sprecher. Die Produktion stehe still. Die Mitarbeiter würden der Produktionsverlagerung an andere Standorte nicht tatenlos zusehen. "Die Motivation ist groß", sagte der Sprecher. Er kündigte einen "Marsch durch die Republik" an. Ziel sei am 5. Oktober die Siemens-Zentrale in München.

Am Dienstag hatten sich 94,97 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder bei BSH in einer Urabstimmung für einen unbefristeten Streik ausgesprochen. Im Mai 2005 hatte das Unternehmen die Schließung der Fertigung bis Ende 2006 angekündigt. Seither bangen 570 Mitarbeiter um ihre Zukunft. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben