Arena in Berlin-Friedrichshain : Wowis World?

Ob Willy Brandt freiwillig Namenspate des Pannen-Flughafens BER geworden wäre, lässt sich nicht sagen. Derzeit sucht die Berliner O2-World einen neuen Namen. Bernd Matthies hat da einen besonderen Vorschlag und benennt willkürlich ein paar Objekte um. Die Glosse.

von
So macht man es in Duisburg. Vielleicht könnte man die strengen Vorschriften zur Umbenennung von Straßen und Plätzen in Berlin umgehen, indem man Künstlernamen verwendet.
So macht man es in Duisburg. Vielleicht könnte man die strengen Vorschriften zur Umbenennung von Straßen und Plätzen in Berlin...dpa

Es ist ratsam, als deutscher Politiker nicht allzu viele Verdienste anzuhäufen - sonst wird später noch irgendeine Investitionsruine nach einem benannt. Gegenwehr ist nicht mehr möglich, denn dann ist man ja tot, so wie bei Willy Brandt, der seinen Namen für einen auf lange Sicht nicht ganz fertigen Flughafen hergeben muss.

Wowereit als Nachfolger für Brandt

Es liegt auf der Hand, dass nun auch Klaus Wowereit ins mehr oder weniger ironische Gerede kommt; in 50 Jahren, wenn der Flughafen langsam eröffnet wird, ist er ja vermutlich tot und könnte dann Brandt als Namensgeber verdrängen – als ein Großer, der sich um den Berliner Luftverkehr wirklich verdient gemacht hat. Ähnlich übrigens wie Otto Lilienthal, dessen Bauchlandung die Nachwelt auch nicht davon abgehalten hat, einen Flughafen nach ihm zu benennen.

Zukunftsmusik. Erst einmal ist der Platz vor der O2-World zu vergeben, und dabei gilt eindeutig die Regel, dass der Namenspate fünf Jahre tot sein muss. Mehr noch: Das Bezirksamt präferiert Frauennamen und liebt radikale politische Bekenntnisse, was sicher kaum ein zweites Mal so exakt zusammenpassen wird wie bei der Umbennung der Koch- in Rudi-Dutschke-Straße.

Video
210527_1_ruditsp.jpg
Der Kampf geht weiter

Flughafen könnte Arena finanzieren

Bei privaten Gebäuden aber steht jede Entscheidung frei. Und wenn, wie man hört, die O2-World selbst demnächst ihren Namen verliert, weil der Vertrag ausläuft, dann ist eigentlich nur eine Lösung denk- und machbar: Wowis World. Gewiss, das kostet ein paar Millionen, aber die sind leicht wieder eingespielt, wenn dereinst die Eröffnung des Flughafens einfach eine Stunde vorgezogen wird.

Bis dahin erfreuen wir uns an der Müllerstraße. Roter Wedding, SPD-Zentrale, und der neue Regiermeister: perfekt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar