Berlin : Armut in Deutschland: Problemgebiet Innenstadt

sik

Die sozialen Probleme spiegeln sich vor allem in drei Bezirken wider: Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln. Hier sind die Arbeitslosenzahlen besonders groß, und viele Menschen sind von der Sozialhilfe abhängig. Die höchste Sozialhilfequote gibt es mit 13,7 Prozent in Mitte. Demgegenüber erhalten in Treptow-Köpenick nur drei Prozent Hilfe vom Sozialamt. Die Höhe der monatlichen Haushaltseinkommen ist ebenfalls regional höchst unterschiedlich. Die meisten Besserverdiener leben in Zehlendorf-Steglitz: Knapp ein Drittel der Haushalte verfügt dort über mehr als 5000 Mark, in Friedrichhain-Kreuzberg hingegen nur jeder zehnte Haushalt. Marzahn-Hellersdorf liegt beim Haushaltseinkommen an zweiter Stelle. Dies liegt aber daran, dass es dort überwiegend Doppelverdiener gibt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben