Berlin : Artgerechte Haltung

-

Gegen Blasen gibt es mittlerweile Spezialpflaster, zum Beispiel von der Firma Compeed, die sich mit der Wunde verbinden und erst abfallen, wenn sie verheilt ist; diese Pflaster sind auch duschfest. Außerdem weisen sie nach außen ein Gelpolster auf, dass den Druck auf die Blase beim Laufen vermindert. Die neueste Version: zum Aufsprühen.

Baden: Ein warmes Fußbad mit Lemongrassubstanzen wirkt belebend. Das Wasser sollte nicht mehr als 35 Grad haben und das Bad nicht länger als zehn Minuten dauern. Ein Fußbad mit Lavendel dagegen hat beruhigende Wirkung und hilft gegen Schmerzen.

Schaben : Hornhaut an den Fersen mit einem Bimsstein oder einer Hornhautfeile wegrubbeln. Sanfter: Hautschüppchen an den Füßen mit einem Peeling abreiben.

Cremen : Die Haut an den Füßen weist nur wenige Talgdrüsen auf und wird schnell spröde. Deshalb die Füße mit einer fetthaltigen Creme eincremen.

Durchbluten : Holzmassageroller stimulieren die Fußreflexzonen und sorgen für eine gute Durchblutung. Auch praktisch: spezielle Gummibälle mit Noppen, die unter dem Fuß hin- und hergerollt werden.

Kühlen : Thermo-Gel-Sohlen. Die kühlende Sohle, die aussieht wie ein Hausschuh, einfach für 20 Minuten ins Eisfach legen – danach reinschlüpfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben