Berlin : Arzneimittelkosten: Wie viel darf ein Arzt pro Patient ausgeben?

cs

Mit wie viel Geld ein Arzt auskommen muss, wird nach einer bundesweiten Regelung entschieden. Die Verordnungskosten jeder Facharztgruppe werden durch ihre Patientenzahlen dividiert. Grundlage sind die Vorjahresdaten, heraus kommt eine Pro-Kopf-Pauschale - der Richtwert. Einem Patienten darf ein HNO-Arzt pro Quartal Arzneien für 26,57 Mark verschreiben, Rentnern für 21,74 Mark. Beispiel Internisten: Rentner 207,17 Mark, ansonsten 97,51 Mark. Aus diesen Vorgaben und der Patientenzahl addieren sich die Budgets der Praxen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben