Berlin : Astronomie gestern und heute – in Potsdam

-

Das Astrophysikalische Institut Potsdam (AIP) betreibt astrophysikalische Grundlagenforschung . Rund 80 Wissenschaftler führen in der Sternwarte Babelsberg die etwa 300jährige Tradition der Astronomie in der Region Berlin-Brandenburg fort. Die beiden Forschungsschwerpunkte : Kosmische Magnetfelder, Sonnen- und Sternaktivität und Extragalaktische Astrophysik und Kosmologie . Das AIP gehört der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL) an – früher: Wissenschaftsgemeinschaft Blaue Liste.

AUF DEM TELEGRAFENBERG:

Einsteinturm : Anfang der 20er Jahre nach Plänen des Architekten Erich Mendelsohn (1887-1953) gebaut. Der expressionistische Bau diente der Installation eines Sonnenteleskops, das vom Keller bis in die Kuppel reicht. (Besuch nur nach Anmeldung bei: Dierck Liebscher Tel. 0331/7499-231)

Der große Refraktor : Der Kuppelbau für das 65cm-Fernrohr des ehemaligen Astrophysikalischen Observatoriums wird derzeit restauriert. Das Hausteleskop, mit seinen 65 cm Durchmesser eines der größten weltweit, wird derzeit in Jena rekonstruiert. Das historische Doppelfernrohr eignet sich u.a. für die Beobachtung von Doppelsternen. Der 1899 in Betrieb genommene große Refraktor soll im Mai 2005 wieder besichtigt werden können. (0331/7499-231)

STERNWARTE BABELSBERG:

sehenswertes Hauptgebäude mit Dauerausstellungen: Im Ostflügel der Warte sind historische Geräte aus dem Themenspektrum Navigation (Orts- und Zeitbestimmung) zu sehen, im Westflügel historische Geräte aus der Photometrie und Spektroskopie.

AUS DEM PROGRAMM :

Führung durch das Institut und seine Forschung . An jedem 3. Donnerstag eines Monats in der Sternwarte. Nächster Termin: 20.1.2005, ab 19 Uhr (Beginn: Eingang Haltestelle Sternwarte). Bei klarem Himmel anschließend Führung am Teleskop durch den Sternenhimmel.

VORTRÄGE:

Nur nach Anmeldung, für Schulen und allgemein bildende Einrichtungen. Aktuelle Forschung in der Astrophysik und ihre Grundlagen hautnah. Die Wissenschaftler des AIP vertiefen Unterrichtsstoff – für die Sekundarstufe 1 wie auch für Leistungskurse Physik. Themen u.a.: Forschungsprojekte. Über die Herkunft der Sterne. Vom Rätsel der Planetenentstehung. Schwarze Löcher. Vom Urknall bis zum Urmenschen – kosmische Grundlagen unserer Existenz. (kostenlos)

WEITERE INFORMATIONEN :

info@aip.de, www.aip.de oder telefonisch unter: 0331 / 7499-366.

Anschrift : Astrophysikalisches Institut Potsdam, An der Sternwarte 16, 14482 Potsdam mne

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar