Berlin : „Atome fand ich langweilig“

Was war Ihr Horrorfach in der Schule, Milka Loff Fernandes?

-

Milka Loff Fernandes (23), VivaModeratorin, hat ihr Abitur in Hamburg gemacht.

„Naturwissenschaften waren gar nicht mein Fall. Vor allem mit Chemie und Mathe konnte ich nichts anfangen. Warum sich Atome in bestimmten Situationen in eine Richtung bewegen, hat für mich nichts mit der Realität zu tun. Die endlosen Beschreibungen fand ich langweilig, ich konnte sie nicht nachvollziehen.

Und weil es auch meinen Mitschülern so erging, sank die Aufmerksamkeit der Klasse im Minutentakt. Mein Lehrer stand deshalb häufig am Rande der Verzweiflung. Einmal war er so genervt, dass er laut schnaufte und dann sagte: „Scheiße, ich brauch’ ein Bier.“

Gleich nach Chemie folgte Mathematik auf der Liste meiner Horrorfächer. Differenzialrechnungen waren mir genauso fremd wie Teilchenbewegungen. Eine Drei habe ich im Gegensatz zu Chemie in Mathe immer erreichen können. Außer einmal, da kann ich mich noch dran erinnern, ich saß vor der Klausur und verstand gar nichts von dem, was dort von mir verlangt war.

Das wäre sicherlich das schlechteste Ergebnis meiner gesamten Schullaufbahn geworden, hätte mein Lehrer meinen Ergebniszettel nicht verloren. So etwas war ihm zuvor niemals passiert, denn er gehörte zur akkuraten Sorte unter den Lehrern. Jedenfalls war meine Klausur weg und ich konnte sie gleich noch einmal schreiben.“

Aufgezeichnet von Mandy Schielke

0 Kommentare

Neuester Kommentar