Attacke in Berlin-Siemensstadt : Stahlkugeln in Ausländerwohnheim geschleudert

Die Polizei ermittelt in Berlin-Siemensstadt: Hier hat es in der Nacht eine Attacke mit Stahlkugeln auf Menschen in einem Ausländerwohnheim gegeben.

von

In ein Ausländerwohnheim am Rohrdamm in Siemensstadt wurden in der Nacht zu Sonnabend zwei kleine Stahlkugeln durch ein geöffnetes Fenster geschleudert. Ein Bewohner wurde getroffen. Der 16-Jährige hatte nach Angaben der Polizei gegen 0.40 Uhr einen Knall gehört und kurz darauf einen leichten Schmerz am Oberkörper gespürt. Die alarmierte Polizei entdeckte die zwei Kugeln im Zimmer. Auch die Tür wurde durch eine der Kugeln beschädigt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt nun.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

12 Kommentare

Neuester Kommentar