Update

Attacke in Frankfurt (Oder) : Asylbewerber verprügelt: Beifall aus Trinkerszene

In Frankfurt (Oder) wurden vier Flüchtlinge unter Beifall angegriffen. Nicht nur der mutmaßliche Haupttäter gehört wohl zur Trinkerszene.

Die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.
Die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und der Verwendung von Kennzeichen...Foto: Bernd Settnik/dpa

Nach dem Angriff auf vier Flüchtlinge an einer Straßenbahnhaltestelle in Frankfurt (Oder) gibt es neue Details zum Hergang der Tat. Wie ein Polizeisprecher dem Tagesspiegel sagte, wurde die Attacke auf die Männer aus aus Syrien, Somalia und Ägypten nicht von Passanten bejubelt. Diese hätten vielmehr die Polizei alarmiert und auch entscheidende Hinweise zur Ergreifung der mutmaßlichen Täter gegeben.

Beifällige Äußerungen sind nach Tagesspiegel-Informationen vielmehr von Gruppe Männer gekommen, die in der Nähe Alkohol tranken und wie die mutmaßlichen Täter zur örtlichen Trinkerszene gehören.

Die Asylbewerber waren am Montagabend von mehreren Männern angepöbelt worden. Einem 17-Jährigen sei sofort mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Als die Asylbewerber davonliefen, wurden sie von drei Angreifern verfolgt, wie die Polizei berichtete. An einem Einkaufsmarkt stellten die Verfolger zwei der Migranten und schlugen sie.

„Die Geschädigten erlitten keine sichtbaren Verletzungen, eine ärztliche Behandlung war nicht notwendig“, sagte ein Polizeisprecher. Einer der mutmaßlichen Täter kam in Polizeigewahrsam. Bei ihm hatte ein Atemalkoholtest 3,7 Promille ergeben. Die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (Tsp/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

141 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben