Atze-Musiktheater Wedding : Kinder und Jugendliche bringen Musical auf die Bühne

Ein Jahr lang haben die Kinder und Jugendlichen mit dem amerikanischen Komponisten Todd Fletcher gearbeitet, jetzt hat ihr Musical "Turbulence" Premiere. Für Tagesspiegel-Leser gibt es Karten.

von
Die Schüler bei der Probe.
Die Schüler bei der Probe.Foto: Promo

Gegen Lampenfieber gibt es keine Medizin. Aber meist steht es vor einem schönen Erfolg. Diese Einsicht mag rund 70 Stipendiaten der Roland-Berger-Stiftung helfen, die einer besonderen Premiere entgegenfiebern. Am Sonntag feiert im Atze Musiktheater in Wedding das Musical „Turbulence“ Premiere. Ein Jahr lang haben die Kinder und Jugendlichen unter der Leitung des amerikanischen Komponisten und Regisseurs Todd Fletcher daran gearbeitet, dieses Musical auf die Bühne zu bringen.

Todd Fletcher
Todd FletcherFoto: Promo

Seit sieben Jahren unterstützt die Stiftung mit dem Deutschen Schülerstipendium begabte Kinder und Jugendliche aus Familien, die sie nicht so fördern können, wie es ihre Begabung erfordert. Rund 60 Prozent kommen aus Migrantenfamilien. Das künstlerische Jahresprojekt ist das Herzstück der Persönlichkeitsentwicklung. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 19 Jahren können dabei ihre Talente entdecken und Teamgeist entwickeln. Ein Jahr lang haben die Jugendlichen Wochenenden und Ferientage eingesetzt, haben Rollen einstudiert, Singen und Tanzen geübt, Bühnenbild und Kostüme entworfen. Todd Fletcher hatte bereits vor Jahren auf Initiative der US-Botschaft das Musical „Streets of Wedding“ mit Jugendlichen einstudiert.

Für die Premiere mit geladenen Gästen gibt es noch 20 Karten exklusiv für Tagesspiegel-Leser. Die ersten, die sich unter der Adresse presse@rolandbergerstiftung.org melden, dürfen dabei sein.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben