Berlin : Aubis-Chefs: Kautionen vor der Pfändung

NAME

Die Kautionen der beiden Aubis-Immobilienhändler Klaus Wienhold und Christian Neuling stehen laut „Spiegel“ vor der Pfändung. Die als Schlüsselfiguren in der Berliner Bankenaffäre geltenden Männer hatten im April jeweils 950000 Euro Kaution hinterlegt, um aus der Untersuchungshaft entlassen zu werden. Nun habe die Bankgesellschaft Berlin für einen Großteil der Summe einen Pfändungsanspruch hinterlegt, berichtet der „Spiegel“. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Betrug und Betrugsversuch vor.

Laut „Spiegel“ haben die Ermittler auch neue Erkenntnisse zum mysteriösen Tod des Ex-Aubis-Mitarbeiters Lars P. Im September 2001 war der EDV-Spezialist erhängt im Grunewald gefunden worden. Selbstmord, hieß es zunächst. Nun sei eine Zahlung von 10000 Mark von einem Wienhold/Neuling-Konto an ihn entdeckt worden. Damit könnte versucht worden sein, den Mann von einer Aussage über Aubis abzuhalten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar