Berlin : Aubis-Kaution liegt jetzt doch auf der Bank

NAME

Kleinere Geldbeträge ist man in der Hinterlegungsstelle des Moabiter Kriminalgerichts gewöhnt. Wertgegenstände aus Nachlässen ebenfalls. Doch die 1 900 000 Euro, die die Aubis-Manager Klaus Wienhold und Christian Neuling als Kaution hinterlegt haben, war dann doch eine Nummer zu groß. Inzwischen wurde das Geld auf ein Bankkonto der Gerichtszahlstelle eingezahlt. „Auch aus Sicherheitsgründen“, sagt Justizsprecher Sascha Daue. Den Aubis-Managern wird Untreue und versuchte Untreue vorgeworfen. Ende Februar waren sie verhaftet worden. Inzwischen befinden sich beide wieder auf freiem Fuß. Einen Teil seiner Kaution hat Wienhold als Bankbürgschaft vorgelegt.kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben