Berlin : Auch das Arbeitsamt ist auf der Messe präsent

sik

Auf den großen Messen gibt es Stände von Organisationen, die man dort nicht unbedingt vermutet. Das Landesarbeitsamt etwa nutzt den Andrang für Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und auch zur Information von Arbeitgebern. So werden Menschen erreicht, die vor dem Gang zum Arbeitsamt zurückschrecken. Ob bei der Funkausstellung, der Grünen Woche, der Bautec der ITB - die Arbeitsamtsberater sind präsent. Das Interesse an dem Angebot ist groß.

Auf der ITB kann man sich also nicht nur über Urlaubsziele informieren, vielmehr kann man auch erfahren, welche Arbeitsmöglichkeiten im Ausland geboten werden. Konkret wurden am Wochenende in zwei Veranstaltungen des Arbeitsamtes Mitte und der Firma Animatur Arbeitsmöglichkeiten als Animateur in Spanien vorgestellt. Gesucht werden mehrere hundert junge Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren, denen Jobs mit spanischem Arbeitsverträgen mit allen Sozialleistungen und einem Verdienst bis zu 1800 Mark netto bei freier Unterkunft und Verpflegung in Aussicht gestellt werden. Über Arbeitsbedingungen in anderen EU-Staaten informiert das Eures-Büro des Arbeitsamtes Mitte. Das Hochschulteam des Arbeitsamtes Südwest wendet sich an Studenten und Hochschulabsolventen, die Berufsberater bieten Schülern und Jugendlichen Tipps zur Berufswahl.

Eher an die Arbeitgeber wendet sich die Fachvermittlung für Hotel- und Gaststättenpersonal. Da die Personalsituation in diesem Bereich nach wie vor angespannt ist, können sich Arbeitgeber gezielt über die Personalsuche und über Fördermöglichkeiten beraten lassen. Infoveranstaltungen: 13. März um 13 Uhr und 14. März um 14 Uhr.

Die Stände der Arbeitsämter befinden sich im Wissenschaftszentrum der ITB, Halle 5.3.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben