Berlin : Auch in Heimatmuseen und bei der Gauck-Behörde gibt es interessante Programme

Silke Edler

Die "Lange Nacht der Museen" ist nicht nur die Nacht der großen Kunsthallen und Ausstellungen. Auch die Heimatmuseen, Kirchen und kleine Galerien sind einen Abstecher wert. Viele Häuser bieten zudem spezielle Führungen und Aktionen für Kinder. Karten gibt es noch genug. Beim Ticketschalter Fullhouse Service in der Budapester Straße 48 sind die Kombitickets für Busfahrten und Museumsbesuche für 20 Mark (ermäßigt 12 Mark) heute noch bis 14 Uhr zu haben. Ab 17 Uhr werden die Karten auf dem Schloßplatz nahe den Shuttle-Bus-Haltestellen verkauft.

Abseits der bekannten Ausstellungen ist unter anderem die Nikolaikirche ein Tip. Heute Abend ist bis Ende Juni vorerst die letzte Gelegenheit, die Dauerausstellung zur Baugeschichte der ältesten Berliner Pfarrkirche zu besichtigen. Auch das noch leerstehende Museum Nicolaihaus in der Brüderstraße 13 hat nur heute ausnahmsweise geöffnet. Hier können Besucher schon von 12 - 16 Uhr ihre Gemälde und andere Kunstschätze vorbeibringen, um sie von Experten schätzen zu lassen.

Ein Kontrastprogramm bieten die Veranstaltungen in der Gauck-Behörde. Dort ist in einer Lesung mit Filmausschnitten mehr über den "Biedermann Erich Mielke" zu erfahren. Um 19 Uhr diskutieren prominente Zeitzeugen, Politiker und der Behördendirektor bei "Talk bei Gauck" am Behördenstammtisch aktuelle Fragen. Am Puls der DDR-Zeit bewegt sich auch das Heimatmuseum Treptow mit seiner Ausstellung "Geteilte Nachbarschaft", die an das Leben mit der Mauer erinnert. Außerdem können Mauerspechte zum letzten Mal Stücke aus Originalteilen der Mauer herausschlagen.

Mit der Nachkriegsgeschichte Zehlendorfs beschäftigt sich der örtliche Heimatverein. Hierzu gibt es die Sonderausstellung "Unsere Amis - Amerikaner in Zehlendorf 1945 - 1994" im Heimatmuseum. Das Weddinger Heimatmuseum hat für die "Lange Nacht der Museen" ein örtlich begrenztes Programm ausgearbeitet und begibt sich mit Ausstellungen und Geschichten auf eine Reise durch die Müllerstraße. Aktion der Woche im Internet: Wer im Internet-Treffpunkt meinberlin beweisen kann, dass er am Sonnabend mindestens vier Museen besucht hat (zum Beispiel mit einem Stempel), kann einen Einkaufsgutschein des KaDeWe im Wert von 200 DM gewinnen. Bewiesen und gewonnen wird am Montag, dem 31. Januar, in der meinberlin-Redaktion, Urban Media GmbH, Potsdamer Straße 87, 10785 Berlin-Tiergarten. Mehr Infos im Internet: www.meinberlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben