Berlin : Auf dem Sprung nach Montreal

-

„Mit einem Fuss bleibe ich in Berlin.“ Moritz de Hadeln , langjähriger Chef der Berlinale, will von der Stadt nicht lassen, auch nicht als neuer Künstlerischer Direktor des „New Montreal Filmfest“. Seine Berliner Wohnung wird er also behalten, und dank seinem neuen Salär kann er sich das auch leisten. Am Sonntagabend präsentierte sich de Hadeln mit seiner Frau Erika , die den Posten eines „Assistant director“ erhält, bei einem Empfang des neuen Filmfests im „Diekmann“ in der Alten Potsdamer Straße. Im Oktober soll das Festival starten. Nach dem Ende seiner BerlinaleZeit (1979 bis 2001) hatte de Hadeln das Festival in Venedig geleitet, im Italien Berlusconis kein geruhsamer Posten. Auch in Montreal wird die Arbeit kaum gemütlich. Es gibt dort Konkurrenz, das Montreal World Film Festival, mit dem die lokale Filmindustrie nicht mehr recht zufrieden ist. Eine der großen Aufgaben de Hadelns wird daher sein, dem französischsprachigen Film wieder mehr Gewicht zu geben. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar