Berlin : Auf der Flucht – ohne Führerschein

Raser wollte Polizei entkommen

-

Mit Tempo 150 raste ein BMWFahrer in der Nacht zu Mittwoch über die Stadtautobahn – verfolgt von einer Zivilstreife. Als der Wagen an der Ausfahrt Waidmannsluster Damm kurz nach Mitternacht vor einer roten Ampel stoppen musste, wollte die Zivilstreife den Fahrer kontrollieren. Die Beamten hielten die Polizeikelle aus dem Fenster und setzten das Blaulicht aufs Dach. Doch der Mann gab Gas und raste über den Waidmannsluster Damm davon. Dann bog er in eine kleine Seitenstraße ein, vermutlich, um dort die Verfolger abzuschütteln oder sich zu verstecken. Doch in einer Kurve in der Dianastraße verlor der Raser die Kontrolle über den 3er-BMW, stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum, kam nun nach rechts ab und blieb auf der anderen Straßenseite an einem Maschendrahtzaun stehen. Mit einem Unterarmbruch wurde der 20-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Den Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen: Der junge Mann hat gar keinen. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar