Berlin : Auf die Besen, fertig…

Mit Partys, Lesungen und Kinovorstellungen fiebert Berlin dem Verkaufsstart des fünften Potter-Romans entgegen. Die meisten Veranstaltungen sind schon ausverkauft

Cay Dobberke

DIE SPANNUNG STEIGT: AM 8. NOVEMBER ERSCHEINT DER NEUE HARRY-POTTER-ROMAN

Zwei Millionen Exemplare hat der Carlsen-Verlag von „Harry Potter und der Orden des Phönix“ gedruckt – das ist die höchste Startauflage, mit der ein Buch in Deutschland je herausgekommen ist. Verlagssprecherin Karin Hogräbe hat ausgerechnet, dass die je 1024 Seiten dicken Bücher zusammen einen 120 Kilometer hohen Stapel ergeben würden. Groß sind auch die Erwartungen der Berliner Buchhändler: Viele veranstalten Lesungen und Partys, bei denen der fünfte Roman um den Zauberschüler am Sonnabend ab 0.01 Uhr für 28,50 Euro verkauft wird.

Wer teilnehmen will, muss sich allerdings beeilen. Bereits vergriffen sind die Eintrittskarten unter anderem bei Karstadt Spandau , Thalia in Köpenick und Hugendubel an der Steglitzer Schloßstraße. In der Hugendubel-Filiale an der Tauentzienstraße waren am gestrigen Dienstag noch ein paar Karten zum Preis von einem Euro erhältlich; die Party beginnt dort am Freitag um 22 Uhr. Eine Besonderheit bietet das Kulturkaufhaus Dussmann an der Friedrichstraße. Zwar sind 500 Karten für eine Lesung längst vergeben, doch verkauft Dussmann den Roman zusätzlich in einer „Winkelgasse“ vor der Tür. Dieser Markt mit Buden, an denen es auch Butterbier und Schokofrösche geben wird, beginnt am Freitag (von 10 bis 2 Uhr) und geht am Sonnabend (von 10 bis 22 Uhr) weiter. Das Buch darf natürlich auch dort erst zur Geisterstunde veräußert werden.

Eine weitere Verkaufsparty gibt es in der erst am Montag eröffneten Filiale der Fachbuchhandlung Lehmanns im ehemaligen Kiepert-Haus an der Charlottenburg Hardenbergstraße. Beginn ist um 21 Uhr, die Karten kosten je zwei Euro. Die Buchhandlung Wollschläger feiert ab 22 Uhr im Hotel Morgenland an der Finckensteinallee 23-27 in Lichterfelde (Eintritt: 2,99 Euro inklusive einem Getränk; Kartenreservierung unter Telefon: 84 38 890). Außer einer Lesung sind unter anderem ein Kostümwettbewerb und ein Quiz geplant. Die Buchhandlungen Divan und Kinder Divan (Reichsstraße 104 und 107 in Westend) laden ab 23 Uhr zu kostenlosen Partys ein. Die Akazienbuchhandlung an der Schöneberger Akazienstraße 26 lädt dafür am Sonnabend von 9 bis 12 Uhr zum „Harry-Potter-Frühstück“ mit Buffet ein.

Im Bann des Zauberschülers steht auch der Charlottenburger Zoo-Palast , wo die Kinokette UCI und der Buchversand BOL.de feiern. Im Kino laufen am Freitag zuerst die bisherigen zwei Potter-Filme (17 und 20 Uhr, Eintritt: 2,50 Euro). Um 23 Uhr folgt eine Lesung, für die 50 Cent zu zahlen sind. Karten gibt es an der Kinokasse. Wer die Filmvorstellungen oder die Lesung besucht, kann den Roman später vor dem Zoo-Palast an einem Lkw kaufen. Es handelt sich um den „BOL-Unicef-Benefiztruck“, der in Berlin gastiert. Vom Buchpreis gehen je zwei Euro ans Kinderhilfswerk Unicef. Auch ohne Karten für die Veranstaltungen gibt es eine Chance, das Buch um 0.01 Uhr vor dem Kino zu bekommen: Am Freitag von 10 bis 20 Uhr steht der Lkw am Breitscheidplatz. Dort werden zum normalen Buchpreis Gutscheine verkauft, die nach Mitternacht eingelöst werden können – auf diese Weise wird der Ladenschluss umgangen.

Auch das City-Kino Wedding , Müllerstraße 74, zeigt um 18 und 21 Uhr die Harry-Potter-Filme. Nach Mitternacht öffnet dort die Buchhandlung Belle-et-Triste einen Verkaufsstand. Karten kosten 12 Euro (ermäßigt zehn Euro) für beide Vorstellungen oder sieben Euro (ermäßigt 5,50 Euro) für einen der Filme. Interessenten werden gebeten, sich anzumelden (Telefon: 451 99 664).

Außerdem springen öffentliche Büchereien auf den „Hogwarts-Express“ auf. Mit viel Glück bekommt man heute noch eine kostenlose Karte für die Harry-Potter-Nacht der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf . Gestern hatte die Zweigstelle im Rathaus Schmargendorf am Berkaer Platz noch 20 Stück übrig. Bei einer Rätseltour wird es das Buch zu gewinnen geben. Die Veranstaltung beginnt um 22 Uhr in der Bücherei und führt zur Buchhandlung Starick, wo Teilnehmer das Buch auch kaufen können. Ausgebucht ist eine Party der Stadtbibliothek Mitte . Fans können den Roman dort aber schon ab Dienstag in allen Zweigstellen ausleihen. Mit 33 Exemplaren sei man auf einen Ansturm vorbereitet, heißt es.

Der Weltbild-Versand liefert das Buch am Sonnabend zwischen 0 und 2 Uhr ins Haus, wenn man heute bis 15 Uhr im Internet bestellt ( www.weltbild.de ). Die Post schickt bundesweit rund 1000 Briefträger los.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar