Berlin : Auf Kosten der Ex-Schwiegermutter

Bis zum Erbe wollte der Haustechniker nicht warten: Der 53-Jährige nutzte eine Generalvollmacht aus und räumte die Konten seiner Ex-Schwiegermutter leer. 345 000 Euro verprasste Jörg N. innerhalb von drei Jahren und lebte mit einer 22 Jahre jüngeren Frau in Saus und Braus. „Meine Ex-Schwiegermutter wollte mich zum Alleinerben machen“, sagte er am Dienstag vor einem Amtsgericht. Er habe sich stets um die Rentnerin gekümmert. Seine Selbstbedienung aber sei nicht rechtmäßig gewesen, gab er zu.

Großes Vertrauen hatte die 87-Jährige aus Charlottenburg. Im März 2004 gab sie ihm die Vollmacht. Schamlos aber brachte er ihr gesamtes Vermögen an sich. Es ging für ein schickes Motorboot, eine Harley und ein großes Auto drauf. Auch feierte er seine dritte Hochzeit luxuriös. „Die Frau verließ mich aber, als kein Geld mehr da war“, sagte der Angeklagte. Wegen Untreue ergingen zwei Jahre Haft auf Bewährung. Zudem muss der Haustechniker monatlich 200 Euro an die Rentnerin zahlen. K.G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben