Berlin : Auf und ab in der Warteschleife

-

Mit 48 109 Passagieren, was einem Plus von 10,8 Prozent entspricht, hat der dbaUmzug dem Flughafen Tempelhof im Mai dieses Jahres dennoch einen Aufschwung gebracht. Dagegen ging die Zahl der Flugbewegungen um 25,3 Prozent auf 3151 zurück. Damit gab es täglich rund 100 Starts und Landungen. Nach dem Konsensbeschluss der Gesellschafter Bund, Berlin und Brandenburg soll der Flugbetrieb eingestellt werden, wenn Planungssicherheit für den Flughafen-Neubau BBI in Schönefeld vorliegt. Das könnte 2006 der Fall sein.

Für den Weiterbetrieb:

Opposition, Wirtschaftsverbände und Luftverkehrsgesellschaften fordern die Erhaltung von Tempelhof bis mindestens 2011 – also bis zur geplanten Inbetriebnahme des neuen Flughafens BBI. In einem Eilverfahren hatte das Berliner Oberverwaltungsgericht 2004 die Genehmigung des Senats, die Flughafengesellschaft Ende Oktober 2004 vorzeitig aus der Betriebspflicht für den City-Airport zu entlassen, für nichtig erklärt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar