Berlin : Aufbau für Demo in Mitte: Staugefahr

-

Bis einschließlich Sonnabend müssen Autofahrer in der Innenstadt mit Behinderungen rechnen. Am gestrigen Mittwochabend begannen die Aufbauarbeiten für eine Großkundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes am 3. April „Für Arbeit und soziale Gerechtigkeit in Europa“. Die Kundgebung wird aus drei Demonstrationszügen bestehen. Sie wird etwa von 9 bis 16 Uhr dauern. Der genaue Streckenverlauf wird noch festgelegt. Am heutigen Donnerstag müssen sich Autofahrer auf Halteverbotszonen einstellen: im Bereich der Straße des 17. Juni zwischen Ebertstraße, Ecke Platz des 18. März und kurz vor dem Kleinen Stern. Der fließende Verkehr über die Entlastungsstraße bleibt von den Aufbauarbeiten für die Kundgebung unberührt. Am Freitag werden ab 12 Uhr am Alexanderplatz, am Breitscheidplatz und am Gendarmenmarkt Bühnen für die jeweiligen AuftaktKundgebungen aufgebaut. Zu der Großkundgebung erwartet der Deutsche Gewerkschaftsbund insgesamt 80000 Teilnehmer. Bü/Foto: Meissner

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben