Update

Aufgepasst auf Weihnachtsmärkten : Polizisten in Berlin spielen Taschendiebe

Wenn ein Unbekannter beim Weihnachtsmarkt-Besuch an Ihrer Tasche rumfummelt, nicht gleich auf Angriff schalten - das könnte ein Polizist sein, der Sie warnen möchte.

von
Taschendieb? Ach, Quatsch. Der darf uns ruhig umarmen.
Taschendieb? Ach, Quatsch. Der darf uns ruhig umarmen.Foto: dpa

Adventszeit auf den Weihnachtsmärkten – ein Geschenk für Taschendiebe. Berlins Polizei geht gegen die organisierten Diebesbanden nun mit einer Taskforce vor, zumindest indirekt. Zehn Beamte in Zivil sollen auf Weihnachtsmärkten, auf Bahnhöfen und belebten Plätzen potenzielle Opfer ansprechen. Erst kleben die Beamten sorglosen Passanten Aufkleber auf die Tasche: „Vorsicht Taschendiebe“ steht darauf. Kurz danach sprechen die Beamten die Betroffenen an und zeigen ihnen, wie leicht es war, an ihre Taschen zu kommen.

Denn Taschendiebe nutzen den Trubel der Adventszeit häufig für ihre Beutezüge. Vorsicht ist zum Beispiel geboten, wenn Fremde in ein Gespräch verwickeln wollen, erklärt die Hilfsorganisation Weisser Ring. Diebe nutzen die Unachtsamkeit in einem solchen Fall gerne für einen schnellen Griff in Taschen. Passanten sollten sich deshalb nicht auf unerwartete Diskussionen mit Fremden einlassen. Zum Schutz gegen Taschendiebe auf Weihnachtsmärkten bleiben Taschen stets geschlossen und werden mit der Öffnungslasche zum Körper getragen, empfiehlt die Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer. Bargeld, EC- und Kreditkarten sollten am Körper verteilt mitgeführt werden, möglichst in Gürteltaschen oder Brustbeuteln. Ist das nicht möglich, wird der Geldbeutel am besten zumindest in einer Innentasche der Jacke verstaut.

Kredit- und Girokarten sperren lassen unter Notrufnummer 116 116

Wird die Geldbörse dennoch gestohlen, gilt es schnell zu handeln: Betroffene sollten andere Personen auf sich und den Schaden aufmerksam machen und um Hilfe bitten. Kredit- und Girokarten werden sofort unter der Notrufnummer 116 116 gesperrt. Die Girokarte sollte auch bei der Polizei als gestohlen gemeldet werden. Dann kann sie auch für das Lastschriftverfahren gesperrt werden. (mit dpa)

Die Polizei warnt auch verstärkt vor Einbrüchen in der dunklen Jahreszeit und kontrolliert gemeinsam mit Brandenburger Beamten. Nächste Info-Veranstaltung: in Steglitz-Zehlendorf. Lesen Sie mehr unter diesem Tagesspiegel-Link.

Eine Übersicht zu allen 80 Weihnachtsmärkten in Berlin finden Sie unter tagesspiegel.de/weihnachten.

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben