Aufmarsch : Rechtsextreme demonstrieren in Berlin

Etwa 500 rechtsextreme Demonstranten sind am Samstag vom Alexanderplatz aus durch Berlin gezogen. Entlang der Strecke gab es Proteste gegen den Aufmarsch.

Berlin (20.08.2005, 15:49 Uhr) - Nach Polizeiangaben forderten die Rechtsextremen mit ihrer Demonstration die Abschaffung des Paragrafen 130 des Strafgesetzbuches. Dieser Paragraf verbietet Volksverhetzung und die Verleumdung einzelner Bevölkerungsgruppen.

Linke Demonstranten protestierten entlang der Strecke gegen den Aufmarsch. Ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Demonstrationszug. Zu Zwischenfällen kam es nach Angaben des Polizeisprechers nicht. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar