Berlin : Aufsichtsrat der Charité stimmt Tarifabschluss zu

-

Der Tarifkonflikt mit den nichtärztlichen Beschäftigten an der Charité ist beendet. Am gestrigen Mittwoch stimmte der Aufsichtsrat des Klinikums dem Kompromiss zu, den Vorstand und Gewerkschaft Verdi ausgehandelt haben. Der neue Tarifvertrag läuft bis 2010 und enthält wie berichtet Gehaltssteigerungen für die rund 11 000 Schwestern, Verwaltungsmitarbeiter und Techniker, die das Klinikum jährlich fünf Millionen Euro mehr kosten. Betriebsbedingte Kündigungen sind bis 2012 ausgeschlossen. Dafür darf der Vorstand Mitarbeiter wesentlich einfacher als bisher versetzen. „Nur so können wir die Restrukturierung an der Charité erfolgreich umsetzen“, sagt Klinikumsdirektor Behrend Behrends. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben