Berlin : Auftritt der Prominenten

Auch Karat und Ulla Meinecke kommen nach Halbe

Judith Jenner

Mit Musik, Informationsständen und einer Lichterkette will auch das „Aktionsbündnis gegen Heldengedenken und Naziaufmärsche in Halbe“ am 12. November gegen Rechtsradikalismus protestieren. Der Aufruf zum „Tag der Demokraten“ wurde von Künstlern wie 2Raumwohnung, den Puhdys und dem DJ Paul van Dyk unterzeichnet. Zu dem Aktionsbündnis gehören politische Parteien, Bürgergruppen und Verbände.

Arnold Mosshammer hat die Kesselschlacht als Jugendlicher miterlebt. Es trifft ihn, dass die Gefallenen von Rechtsradikalen für ihren Opferkult missbraucht werden. „Es ist ein Unding, dass die Verherrlichung des Faschismus in unserem Rechtsstaat möglich ist“, sagt er. Im vergangenen Jahr waren Arnold Mosshammer und seine Mitstreiter nur wenige Hundert. In diesem Jahr haben sich bereits 25 Busse aus ganz Deutschland angemeldet. Viele Besucher wird auch das Bühnenprogramm von 13 bis 17 Uhr anziehen. Unter anderem treten Ulla Meinecke, Dirk Michaelis und die Band Karat auf. Zeitzeugen berichten, Politiker werden sprechen, im Kinozelt wird Charlie Chaplins „Der große Diktator“ gespielt .

Eine ähnliche Aktion gab es in Halbe bereits am 18. Juni. Etwa 800 Gegendemonstranten traten einem Aufmarsch von etwa 100 Neonazis entgegen.

Eine eigene Demonstration veranstaltet das Antifa-Bündnis „We Will Rock You“ am gleichen Tag in Königs Wusterhausen. Von 16 bis 21 Uhr ziehen Mitglieder verschiedener Antifa-Gruppen durch die Stadt. 500 Teilnehmer sind angemeldet, um gegen Bekleidungsgeschäfte der rechten Szene zu demonstrieren. Die Demonstration in Königs Wusterhausen ist für den Nachmittag angesetzt, damit auch Teilnehmer des „Tags der Demokraten“ kommen können.

Der Versammlungsleiter der Demonstration, Gunnar K., kritisiert, dass an dem „Tag der Demokraten“ in Halbe auch der „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“ teilnimmt, dem er „Geschichtsrevisionismus“ vorwirft. „Im Kampf gegen Rechts sind breite Bündnisse über die Parteigrenzen hinweg notwendig“, entgegnet hingegen Karin Weber vom Aktionsbündnis.

Infos zum „Tag der Demokraten“ unter www.aktionsbuendnis-halbe.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben